Immobilienverband Deutschland (IVD)

Verband mit traditionsreichen Wurzeln

Der Immobilienverband Deutschland (IVD) ist die Berufsorganisation und Interessenvertretung der Dienstleistungsberufe in der Immobilienwirtschaft. Zu den rund 6000 Mitgliedsunternehmen zählen insbesondere Immobilienmakler, Immobilienverwalter, Finanzierungs- und Finanzdienstleister, Projektentwickler, Facility-Manager, Bewertungs-Sachverständige, Bauträger und viele weitere Berufsgruppen der Immobilienwirtschaft.

04.03.2016
IVD-Wohn-Preisspiegel 2015/2016: Großstädte weiter mit höchsten Kaufpreisanstiegen

Bereits seit mehr als 50 Jahren veröffentlichen der IVD beziehungsweise seine Vorgängerorganisationen jedes Jahr den Wohn-Preisspiegel und bietet damit einen exakten und umfassenden Überblick über die deutsche Wohnlandschaft....[mehr]

04.03.2016
IVD-Gewerbe-Preisspiegel 2015/2016: Büromieten steigen

Der Büromarkt in Deutschland entwickelt sich dank der guten wirtschaftlichen Situation weiterhin sehr positiv. Die Mieten auf dem Büromarkt sind in fast allen Lagen angestiegen. Gleiches gilt für den Markt der...[mehr]

04.03.2016
GEMA-Urteil: Rückzahlungsansprüche sichern

Die Entscheidungsgründe des BGH-Urteils zur Gebührenpflichtigkeit von Wohnungseigentümergemeinschhaften (Az.: I ZR 228/14) bei der Weiterleitung von Sendesignalen werden noch in diesem Jahr erwartet. Ob und welche Gemeinschaften...[mehr]

04.03.2016
Rauchwarnmelder in Sachsen

Eine Neuregelung der Landesbauordnung durch den sächsischen Landtag hat beschlossen, dass in neu gebauten Häusern ab 01.01.2016 in Schlafräumen sowie Fluren, die zu diesen Räumen führen, Rauchwarnmelder angebracht werden müssen....[mehr]

04.03.2016
Bundesmeldegesetz: Behörden schaffen unnötige Hürden

Aus dem neuen Meldegesetz, das seit dem ersten November 2015 in Kraft ist, ergibt sich entgegen der Auffassung einiger Meldeämter nicht, dass man den Eigentümer immer benennen muss. Auch die vereinzelt geäußerte Ansicht der...[mehr]

04.03.2016
Mieter müssen Funk-Rauchwarnmelder dulden

Aus Sorge um seine persönliche Daten hatte ein Mieter gegen die Installation von Funk-Rauchmeldern geklagt. Seine Befürchtung lag überwiegend darin, dass die Geräte leicht zu manipulieren seien und somit sensible Daten an Dritte...[mehr]

04.03.2016
BGH: Kreditaufnahme durch die Wohnungseigentümergemeinschaft

Auch die Aufnahme eines langfristigen, hohen Kredits durch die Wohnungseigentümergemeinschaft kann ordnungsmäßiger Verwaltung entsprechen. Voraussetzung ist allerdings, dass das Risiko einer Nachschusspflicht der...[mehr]

HUGTGS